BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 1

Bibliothek Admont, Stiftsbibliothek
Signatur

3

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 1

Digitalisat
  • Admont, Stiftsbibliothek 3 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 320 Blätter; 48,0 x 29,0 cm; Seitenzählung von 1 bis 639 von jüngerer Hand jeweils oben in der Mitte der Rectoseite; Einband restauriert; metallverzierte, mit Leder überzogene Holzdeckel; 2 Schließen; Reste einer Kette. - Einrichtung: Schriftspiegel 36,5 x 20,0 cm; p. 1-518, 635-639 dreispaltig; Spalten je 6,5 cm breit; p. 519-634 vierspaltig; 57 Zeilen; p. 1-634 Spalten in Rundbögen gefaßt; Kapitelle meist mit figürlichen Darstellungen verziert. - Schrift: spätkarolingische Minuskel von mehreren Händen des 11./12. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im (11./) eher 12. Jahrhundert möglicherweise in der Benediktinerabtei Admont unter Abt Heinrich I. (1106-1112) entstanden; darauf weist auch ein Besitzvermerk des 13. Jahrhunderts.

Inhalte
Links
Abbildungen

Abbildungen von p. 146, p. 511 in BStK., Bd. VI, 2005, S. 2397, 2399

Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • R. Bergmann, Sprachwissenschaft 28 (2003), S. 43
  • E.Sch. Firchow - W. Winter, ABÄG. 25 (1986), S. 7f.
  • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 396
  • E. Klemm, Die romanischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, I, Textband, S. 61
  • B. Meineke, Althochdeutsches aus dem 15. Jahrhundert, S. 15, 18
  • B. Meineke, in: Probleme der Edition althochdeutscher Texte, S. 22, 31
  • D. Weber, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, VI, 2, S. 19
  • J. Wichner, Catalogus codicum manu scriptorum Admontensis, S. 5-7
  • StSG. IV, S. 374, Nr. 1.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.ahd-portal.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1 [Stand 20.09.2017].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 28.06.2017