BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 69

Bibliothek Bonn, Universitäts- und Landesbibliothek
Signatur

S 175 Kriegsverlust

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 36

Beschreibung

Codex; Pergament; 60 Blätter. - Schrift: karolingische Minuskel von einer Hand des 10. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 10. Jahrhundert entstanden; früher befand er sich nach einem Hinweis in Rheinische Handschriften, S. 33, im Nonnenkloster S. Lorenzo in Bologna.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • W. Bach, Die althochdeutschen Boethiusglossen, S. 8 und passim
  • R. Bergmann - St. Stricker, ABÄG. 43-44 (1995), S. 23 und passim
  • L. Bieler, Anicii Manlii Severini Boethii Philosophiae Consolatio, S. XXVII und passim
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, I, S. 139, Nr. 651
  • V. Burr, Universitätsbibliothek Bonn. Verzeichnis der nach dem 2. Weltkrieg als fehlend festgestellten Handschriften, S. 18
  • H. Naumann, Notkers Boethius, S. IX, 14, 22
  • Rheinische Handschriften der Universitätsbibliothek Bonn, S. 33
  • I. Schröbler, ZDA. 81 (1944), S. 40
  • W. Weinberger, Anicii Manlii Severini Boethii Philosophiae Consolationis libri quinque, S. XV, XXIII, XXIX
  • StSG. IV, S. 388, Nr. 36.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.ahd-portal.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/69 [Stand 20.09.2017].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 15.02.2017