BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 795

Bibliothek Rom (Vatikanstadt), Biblioteca Apostolica Vaticana
Signatur

Pal. lat. 242

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 532

Digitalisat
  • 795 Rom (Vatikanstadt), Biblioteca Apostolica Vaticana Pal. lat. 242 (→ Codex)
Beschreibung

Codex aus 7 ursprünglich selbständigen Teilen; Teil 1: f. 1-64; Teil 2: f. 65-72; Teil 3: f. 73; Teil 4: f. 74-80; Teil 5: f. 81-88; Teil 6: f. 89-112; Teil 7: f. 113-128; Pergament; 128 Blätter; 12,5 x 8,5 cm; Blatt 29 nur zur Hälfte erhalten; mehrere Blätter am unteren Rand, weitere an allen Außenrändern stark beschnitten; Einband zwischen 1869 und 1878 angefertigt; mit weißem Pergament überzogene Pappdeckel. - Einrichtung f. 1r-62v: Schriftspiegel 10,5 x 6,0 cm; einspaltig; 19 Zeilen; Überschriften in Majuskeln. - Schrift: karolingische Minuskel; f. 1r-62v von mehreren Händen aus dem Ende des 10. Jahrhunderts.

Geschichte

Einzelne Teile des Codex der Schrift nach in mehreren Jahrhunderten entstanden, Teil 1 am Ende des 10. Jahrhunderts auf der Reichenau; Besitzvermerke des 15. Jahrhunderts auf f. 1r und 112v weisen auf das Augustiner-Chorherrenstift Frankenthal in der Rheinpfalz; später gelangte die Handschrift in die Heidelberger Bibliotheca Palatina und wurde 1623 als deren Bestandteil in die Biblioteca Apostolica Vaticana überführt.

Inhalte
Links
Abbildungen

Abbildung von f. 12v in BStK., Bd. VI, 2005, S. 2897

Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • E.M. Bannister, Monumenti Vaticani di paleografia musicale Latina, S. 23, Nr. 84, S. 25
  • L. Bethmann, AGÄDGK. 12 (1874), S. 332
  • A. Cohen-Mushlin, in: Medieval Book Production, S. 87-90 und passim
  • A. Cohen-Mushlin, A Medieval Scriptorium, I, S. 180-183
  • M.P. Gonzales, in: Gli umanesimi medievali, S. 473
  • J.E. Gugumus, FEJ. 2 (1972), S. 11, 13
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 201
  • H. Hoffmann, Buchkunst und Königtum, Textband, S. 346
  • J.F. Kenney, The Sources for the Early History of Ireland, I, S. 565f.
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 552
  • A. Schlechter, in: Miscellanea Bibliothecae Apostolicae Vaticanae, V, S. 177-185
  • I. Schunke, Die Einbände der Palatina in der Vatikanischen Bibliothek, II, 2, S. 826
  • F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, V, Nr. 7597, 7600-7605
  • H. Stevenson - I.B. de Rossi, Codices Palatini Latini Bibliothecae Vaticanae, I, S. 59f.
  • L. Traube, O Roma nobilis, S. 357
  • StSG. IV, S. 607, Nr. 532.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.ahd-portal.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/795 [Stand 20.09.2017].

Letzte Änderung: Laura Potratzki, 20.06.2017